WLAN für öffentliche Plätze und Bereiche

WLAN für öffentliche Plätze und Bereiche

Ermöglichen Sie Besuchern in der Innenstadt, auf der Einkaufsmeile oder bei Sehenswürdigkeiten, in Museen und Büchereien den kostenlosen Zugang zum Internet. Bürger und Gäste können so auf örtliche Informationen zugreifen. Die Attraktivität Ihrer Innenstadt und kommunaler Einrichtungen steigt.

Stadtmarketing 2.0

Nicht jeder, der ein Smartphone oder Tablet besitzt, hat eine Daten-Flatrate oder guten Mobilfunk-Empfang. Mit dem kostenlosen, öffentlichen WLAN ermöglichen Sie allen Besitzern entsprechender Geräte die Teilhabe am mobilen Internet. Die Lösung vWORK WLAN für öffentliche Plätze ist ideal, gerade für Kommunen und öffentliche Einrichtungen: Die Mitstörerhaftung ist geklärt, die Internetnutzung über unser WLAN ist sicher, Jugendschutz und Datenschutz sind gewährleistet. Mit vWORK WLAN betreiben Sie zudem aktive Wirtschaftsförderung:
Betriebe können sich mit einbringen und finanziell beteiligen durch ortsbezogene Werbung bzw. zusätzliche HotSpots in ihren Räumen.

Die Lösung speziell für Ihre Branche

  • öffentliches WLAN für Bürger und Besucher
  • eduroam (in Kooperation mit Uni/Hochschule) möglich
  • Kooperation @BayernWLAN möglich
  • Anbindung von Digital Signage-Systemen möglich

So profitieren Sie von vWORK WLAN

  • gesteigerte Attraktivität von Innenstadt und öffentlichen Einrichtungen
  • aktive Wirtschaftsförderung durch ortsbezogene Werbung
  • „Internet für alle“, Teilhabe ermöglichen

Weitere Vorteile auf einen Blick

Referenzen

Was ist eduroam?

Eduroam (DFN-Roaming) ist ein Internetzugang für reisende Wissenschaftler. Es handelt sich dabei um eine europaweite Roaming-Infrastruktur, an der sich Studierende und wissenschaftliche Mitarbeiter mit einem persönlichen Account anmelden können. Im Gegensatz zu vielen anderen Gratis-HotSpots ist der Zugang zu eduroam mit vWORK WLAN möglich. Damit erweitern Sie den „Campus“ der Studenten auf Ihren Bereich – und bieten so einer attraktiven Zielgruppe einen besonderen Service.

Für ein individuelles Angebot nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Aktuelles

Öffentliches WLAN in Wiehl läuft mit vWORK WLAN-Lösung (17.02.2017)

 Das öffentliche WLAN-Netz der Stadt Wiehl ist in Betrieb. Es basiert auf der Lösung „vWORK WLAN für öffentliche Plätze“ aus dem Hause Stahl Computertechnik. Das „WiehLAN“ deckt weite Teile des Zentrums in der nordrhein-westfälischen 25.000-Einwohner-Stadt ab. vWORK-Partner für die technische Umsetzung vor Ort ist die AT Aggertechnik GmbH.

Wiehl – in Nordrhein-Westfahlen zwischen Köln und Siegen gelegen – ist eine weitere Stadt, die ihren Bürgern kostenloses WLAN im Stadtzentrum anbietet und dabei auf vWORK WLAN setzt. Den Verantwortlichen war wichtig, dass leistungsfähige Netzwerkkomponenten zum Einsatz kommen, die bei einer erhöhten Auslastung immer noch über ausreichende Performance verfügen. Außerdem sollte eine Sicherheits-Software im Hintergrund installiert sein, durch die illegale Tauschbörsen, Downloads oder nicht jugendfreie Inhalte unterdrückt werden. Genau das bietet die Lösung "vWORK WLAN für öffentliche Plätze". „Wir haben nicht auf Freifunk oder ähnliche Plattformen gesetzt, sondern auf Hochleistungsprodukte Wert gelegt,“ wird Baudezernent Maik Adomeit auf der Homepage der Stadt Wiehl zitiert.

Der Nutzer muss lediglich den Nutzungsbedingungen zustimmen. Danach landet man auf einer Informationsseite der Stadt Wiehl, auf der man sich über Veranstaltungen oder Nachrichten informieren kann. Für die Bürger und Besucher ist das WLAN kostenlos, die Stadt will die Betriebskosten durch Werbeeinnahmen finanzieren. Insgesamt 17 Hotspots werden durch den lokalen Partner AT Aggertechnik installiert, der auch als Betreiber des WLAN-Netzes fungiert.

Stahl Computertechnik bietet unter dem Markennamen „vWORK WLAN“ Lösungen für öffentliches WLAN an, die speziell auf die Bedürfnisse verschiedener Branchen zugeschnitten sind. Die Lösung umfasst Hardware, Rechenzentrumsleistungen und die Übernahme der Haftung.

 

Am Hauptplatz mobil surfen (03.03.2016)

Seit dem 12. April 2013 kann man auf dem unteren Hauptplatz in Pfaffenhofen an der Ilm kostenfrei und unkompliziert im Internet surfen. Nach fast drei Jahren ist es an der Zeit, dass Angebot anzupassen: So fällt ab sofort die zeitlich begrenzte Nutzung weg und auch die zur Verfügung stehende Bandbreite wird mehr als verdreifacht …

weiterlesen:

http://www.pafunddu.de/pfaffenhofen/wirtschaft/am-hauptplatz-mobil-surfen-ohne-auf-die-uhr-zu-schauen-d7554.html

BayernWLAN in Berchtesgaden basiert auf Lösung von vWORK (16.09.2015)

Die ersten Hotspots für das BayernWLAN in Berchtesgaden sind freigeschalten. Einheimische und Gäste können dort kostenfrei im Internet surfen. Am 4. September gab der Bayerische Finanz- und Heimatminister Markus Söder den Startschuss. Betreiber des WLANs ist das Pfaffenhofener Unternehmen Stahl Computertechnik. Dieses liefert mit seiner Marke vWORK auch die nötige Technologie …

weiterlesen:

https://www.stahlgmbh.de/meldungen/23-bayernwlan

Weitere Infos und Downloads:

Datenblatt Plätze
PDF 784 KBDownload